Symbolbild Herz in Händen
Corona-Nothilfe der Caritas

Die aktuelle Krise stellt jeden Einzelnen und die gesamte Caritas vor vielfältige neue Herausforderungen:

Corona-Pandemie trifft ältere, kranke und arme Menschen besonders hart

Viele Rentnerinnen und Rentner und bedürftige Familien sind beispielsweise dringend auf Lebensmittelausgaben der Caritas angewiesen. Bis zur Corona-Krise verteilten überwiegend ältere Helferinnen und Helfer kostenlos gespendete Lebensmittel an die Bedürftigen. Jetzt muss die Caritas ihre Ehrenamtlichen und die Bedürftigen vor Ansteckung schützen. Aus diesem Grund kaufen nun hauptamtliche Mitarbeitende Lebensmittelgutscheine ein und verteilen sie an Menschen in Notlagen.

Soziale Beratung der Caritas dringend notwendig

In den Beratungsstellen melden sich immer mehr Menschen, die in Folge der Krise finanzielle Unterstützung benötigen, da ihre geringfügige Beschäftigung weggefallen ist oder weil sie große Angst davor haben, dass in Zukunft die Einkünfte wegbrechen könnten, die aktuell eine ganze Familie ernähren.

Material zum Schutz vor Ansteckung unerlässlich


Die Senioren-, Behinderten- und Palliativeinrichtungen der Caritas benötigen unter anderem akut Material zum Schutz vor Ansteckung. Für sich, ihre Schützlinge und die Besucher. Nur durch geeignete Schutzmaßnahmen können die bereits eingeschränkten Besuche ermöglicht und die Betreuung durch gesundes Personal sichergestellt werden.
 
Bitte unterstützen Sie jetzt mit der Caritas die Ärmsten in der Gesellschaft und spenden Sie für Menschen in Not!
 
Danke von Herzen für Ihre Solidarität!
Mit Ihrer Mitmenschlichkeit ermöglichen Sie, die Krise gemeinsam zu meistern.

So helfen Sie wirksam während der Corona-Epidemie:
  • Ihre 30 Euro ermöglichen unter anderem den Kauf einer Packung Mundschutzmasken für eine Caritas-Einrichtung.
  • Ihre 60 Euro unterstützen beispielsweise ein Rentnerehepaar drei Wochen lang mit Lebensmitteln.
  • Ihre 100 Euro helfen dabei, eine Familie mit Einkaufsgutscheinen für zwei Wochen zu versorgen.

Jeder Euro zählt und kommt bei den Betroffenen an!
Spendenkonto
Bank für Sozialwirtschaft
Stichwort: Corona-Nothilfe Caritas
IBAN: DE70 7002 0500 0000 0055 56
BIC: BFSWDE33MUE
Ansprechpartnerin
Ansprechpartnerin: Spendenbetreuung / Spendenprojekte
Irmgard Czech

Tel.: 089 55169 223
E-Mail: irmgard.czech@
caritasmuenchen.de